Allgemein,  Wie Frauen über Frauen reden

Medientipps: Wie Frauen über Frauen reden

Wie so oft gibt’s auch zu diesem Themenzyklus eine Zusammenstellung an Büchern, Artikel, Podcasts, Videos etc., die wir euch hier festhalten. Wenn ihr weitere Tipps habt, kontaktiert uns gerne! Erfahrungsberichte, Anmerkungen und Kommentare sind ebenfalls sehr willkommen.

Lesestoff

EDITION F studio (2018). Sprechen Frauen und Männer unterschiedliche Sprachen? URL: https://editionf.com/babbel-sprache-geschlechter-sprechen-frauen-und-maenner-unterschiedlich/ [Zugriff am: 31.05.2021]

Giardini, F. (Hrsg.) (2019). The Oxford Handbook of Gossip and Reputation. USA: Oxford University Press.

Hecht, P. (2019). Misogynie ist sehr beharrlich. Sozialphilosophin über Frauenhass. Taz. URL: https://taz.de/Sozialphilosophin-ueber-Frauenhass/!5575598/ [Zugriff am: 31.05.2021]

Hermann, S. (2019). Warum lästern gar nicht so schlimm ist. Süddeutsche Zeitung.  URL: https://www.sueddeutsche.de/wissen/laestereien-klatsch-trasch-1.4433223 [Zugriff am: 31.05.2021]

Ittel, A. & von Salisch, M. (2005). Lügen, Lästern, Leiden lassen. Aggressives Verhalten von Kindern und Jugendlichen. Kohlhammer: Stuttgart.  

Manne, K. (2020). Down Girl: Die Logik der Misogynie. Suhrkamp: Bonn.

Santos, L. & Ratmann, M. (2020). Mann, Mann, Mann. Eine Sache eint viele Rechtsterroristen: ihr Frauenhass. Wer sind die sogenannten Incels? Fluter. URL: https://www.fluter.de/incels-bewegung-terror-maenner [Zugriff am: 31.05.2021]

Schenz, V. (2019). Frauen, ergreift das Wort! Süddeutsche Zeitung. URL: https://www.sueddeutsche.de/karriere/job-meeting-diskussion-frauen-coaching-1.4301125 [Zugriff am: 31.05.2021]

Sridhar, K. (2017). Frauen reden, Männer machen? Wie wir aus der Klischeefalle ausbrechen und besser zusammenarbeiten. Deutschland: GABAL Verlag.

Sweeney, T. (2019). Why is Gossip so central to female friendships? The Irish Times. URL: https://www.irishtimes.com/life-and-style/people/why-is-gossip-so-central-to-female-friendships-1.3974205 [Zugriff am: 20.04.2021]

Auf die Ohren

Beil, G. (2020). I’m Not Like Other Girls – Internalisierte Misogynie, Männliche Bestätigung und das Cool Girl Trope. FEMINISTIN. URL: https://anchor.fm/geraldine-beil/episodes/2—Im-Not-Like-Other-Girls—Internalisierte-Misogynie–Mnnliche-Besttigung-und-das-Cool-Girl-Trope-ed46ba

Schiestel, L. & Fiebiger, V. (2021). Komplimente | Wie man sie gibt, annimmt … Die Lösung – der Psychologie-Podcast von PULS. BR. URL: https://www.br.de/mediathek/podcast/die-loesung-der-psychologie-podcast-von-puls/806

Sindermann, L. & Bethke, S. (2021). Rechter Frauenhass: Wie Rechtsextremismus und Misogynie zusammenhängen. Der lila Podcast. URL: https://lila-podcast.de/tag/misogynie/

Tesfai, H., Tesfu, T. & Studio Bummens. Tratsch & Tacheles. Spotify. URL: https://open.spotify.com/show/2cd38ZAI9tlESJ3tHrotGB?si=1xf0qjklSHeqiXi2rcaZjw

Visuelles

Kebekus, C. (2018). Warum Frauen keine Komplimente annehmen können. AlphaPussy.

Lui, E. (2013). The Sociology of Gossip. TED x Vancouver.


Zur Sprache auf diesem Blog: Immer, wenn wir Genderbezeichnungen nutzen, beziehen wir uns gleichermaßen auf trans wie cis Menschen. Uns ist bewusst, dass die von uns verwendeten Begriffe soziale Konstrukte sind und es mehr als zwei Geschlechter gibt. Um gendersensible Sprache zu verwenden, nutzen wir den Doppelpunkt. Falls wir über eine Person schreiben, die sich eine andere Selbstbezeichnung wünscht, verwenden wir diese.


Autorin

Teile diesen Beitrag:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.