klit:eratur

Unter klit:eratur findet ihr Lesetipps und Rezensionen! Immer am 1. des Monats stellen wir euch einen Roman, Gedichtbände oder eine Essaysammlung vor. Dadurch wollen wir Autor*innen im Literaturbetrieb sichtbarer machen und starke Protagonist*innen präsentieren! Wir wählen und bezahlen alle Bücher selbst.

  • klit:eratur

    What a time to be alone

    Seit einem Jahr befinden wir uns in einem Ausnahmezustand: Pandemie – Lockdown – Kontaktbeschränkungen – Existenzängste – erhebliche Limitierung unserer Freizeitaktivitäten. Was uns trotz sämtlicher Restriktionen bleibt, das sind wir selbst. Wann zuvor hatten wir so viel Zeit, uns nur…

  • klit:eratur,  Orgasmus

    Alles was verboten ist

    Alles was verboten ist folgt der 11-jährigen Anna über fünf Jahrzehnte und erzählt von der Selbstbehauptung ihrer Lust in einer Gesellschaft, die keinen Raum dafür vorsieht. Als Det mest förbjudna, „Das Verbotenste“, 1976 im schwedischen Original erschienen, wurde das Buch…

  • Allgemein,  klit:eratur

    Das Kind in dir muss Heimat finden


    Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme Durch eine bunte Mischung aus Fachbuch, Ratgeber und Mitmach-Übungen geht Stefanie Stahl (Psychologin) gemeinsam mit ihren Leser*innen auf die Suche nach den eigenen Mustern, die unser Verhalten in zwischenmenschlichen Beziehungen beeinflussen. „Das Kind…

  • Allgemein,  klit:eratur

    Wüstenblume

    Waris Diries und Cathleen Millers Roman Wüstenblume wurde 1998 erstmals im William Morrow Verlag gedruckt und 2009 verfilmt. Es ist Diries Lebensgeschichte und basiert vollständig auf persönlichen Erinnerungen an Begegnungen, Menschen und Orte. Sie erzählt von ihrer Kindheit in Somalia…

  • Allgemein,  klit:eratur

    Geld

    Wir haben diesen Monat keine ausführliche Rezension, aber dennoch eine kurze Buchvorstellung: ‚Geld‘ von Victoria Benedictsson (1885 i. O. Pengar) ist ein Klassiker der schwedischen Literatur!

  • klit:eratur

    Das beherrschte Geschlecht – Warum sie will, was er will

    In „Das Beherrschte Geschlecht“, 2019 im Piper-Verlag erschienen, untersucht die Diplom-Psychologin Sandra Konrad, wie gut es tatsächlich um die Befreiung weiblicher, sexueller Selbstbestimmung im 21. Jahrhundert bestellt ist. Die passive Frau scheint längst Geschichte zu sein. Dennoch erlebt Konrad in…

  • klit:eratur,  Sexarbeit

    Falle, unendlich

    Eeva Parks erster Roman, der Thriller mit dem Originaltitel Lõks lõpmatuses erschien 2003, ein Jahr vor Estlands EU-Beitritt und verfolgt die Rückkehr der jungen Protagonistin Tiiu als trafficking-Opfer in die estnische Gesellschaft. Anhand von Rückblenden erfährt die Leser*in von ihrem Weg in die Zwangsprostitution sowie…

  • klit:eratur

    DAS WEIBLICHE PRINZIP

    2018 im DuMont Buchverlag erschienen erzählt Meg Wolitzer von zwei Frauengenerationen des Feminismus und beschreibt ihren Weg zur Unabhängigkeit und Selbstbestimmung.  Greer Kadetsky ist auf dem College, als ein Kommilitone sie belästigt. Feministisch erwachend wehrt sie sich, meldet den Vorfall…

  • Allgemein,  klit:eratur

    Wir haben Raketen geangelt

    Als Karen Köhlers letztes Jahr ihren ersten Roman Miroloi veröffentlicht hat, bekam dieser viel Aufmerksamkeit im Feuilleton – was die Journalistin Dana Buchzik dazu veranlasste, für das Goetheinstitut die deutsche ergo männliche Literaturkritik zu hinterfragen (siehe Dystopien, Parabeln und männliche…

  • Allgemein,  klit:eratur

    Beschreibung einer Krabbenwanderung

    2018 im DuMont Verlag erschienen, erzählt Karosh Tahas Beschreibung einer Krabbenwanderung Migrationserfahrungen, Familienkonflikte und psychische Krankheiten aus der Perspektive der starken Protagonistin Sanaa.