Allgemein,  Altersvorsorge

Netzwerke und Medientipps

Zum Abschluss unserer Reihe präsentieren wir euch einige Netzwerke, Einrichtungen und Blogs, bei denen ihr jede Menge Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Altersvorsorge findet. Wenn ihr Tipps habt zu Medien, die hier noch nicht aufgeführt sind, kontaktiert uns gerne. Erfahrungsberichte, Anmerkungen und Kommentare sind ebenfalls sehr willkommen.

klit.COLOGNE
NETZWERKE und EINRICHTUNGEN
  • Die Madame Moneypenny Facebook-Gruppe ist Natascha Wegelins Blog MadameMoneypenny angegliedert, mit dem sie Frauen in die finanzielle Unabhängigkeit bewegen will. Neben dem Blog gibt es den Podcast, zwei Bücher und die besagte Facebook Gruppe, in der sich Frauen austuaschen und gegenseitig unterstützen.
  • Geldfreundinnen ist der Youtube-Kanal von Anke und ein Netzwerk für Mitglieder, die „unabhängigen Expert:innen und ausgewählten Unternehmen“ Fragen zu Themen wie „bewußten Umgang mit Geld, Sparen, Geldanlage und Gehaltsverhandlung“ stellen können.
  • Den Kölner Frauenfinanzdienst gibt es nun seit über 30 Jahren und das Team um Heide Härtel-Herrmann berät von Berufsunfähigkeit bis zu Geldanlagen.
  • Financery ist ein Finanzservice für Frauen von Frauen in Düsseldorf und Zürich.
  • Fondsfrauen bezeichnet sich als Karrierenetzwerk für Frauen in der Fonds- und Finanzbranche.
BLOGS und PODCASTS

Zu den Bloggerinnen, die in Podcasts und/oder Büchern über Investments als private Altersvorsorge informieren, gehören:

  • Investorella, eigentlich Larissa Kravitz, kommt aus einer Wiener Unternehmerfamilie und will die „finanzielle Autonomie von Frauen und Familien durch Bildung stärken.“ Sie ist Autorin des Buches Money, Honey. Vorsorgen und Investieren für Einsteigerinnen und produziert den Podcast Investorella.
  • herMoney umfasst die fünf Finanzjournalistinnen Anne Connelly, Ines Baur, Anke Dembowski, Jessica Schwarzer, Brigitte Wallstabe-Watermann, die ein „unabhängiges Informationsportal für Frauen“ sein wollen und „bestärken unsere Leserinnen, Eigenverantwortung für ihre finanzielle Zukunft zu übernehmen.“ Dazu gibt es den Podcast herMoneyTalk, Events und Webinare. Die Website beinhaltet außerdem einen Finanzberaterinnen-Sucher.

Außerdem gibt es noch einige Blogs zum Thema Finanzen, die Altersvorsorge immer wieder thematisieren:

  • Casherella ist Inga aus Hamburg, deren Mission es ist „Frauen zu bestärken und gleichzeitig zu ermutigen Herr (Frau) ihrer eigenen Finanzen zu werden. Mein Ziel ist es Mut zu machen und eine Gesprächsgrundlage zu etablieren.“
  • Die Finanzheldinnen sind Mitarbeiterinnen der comdirect Bank, die „Frauen für Finanzen begeistern und sie auf dem Weg in ihre finanzielle Zukunft mit vielfältigen Angeboten begleiten“ möchten. Es gibt einen Finanzplaner, eine Lern-App und den Podcast Schwungmasse.
Dokumentation:

Bayrischer Rundfunk (BR), Altersarmut: Frauen in der Rentenfalle, Link:

BÜCHER

Anbei eine Auswahl an Finanzplanern und Büchern zum Thema Altersvorsorge für Frauen, die auch zu privater Altersvorsorge informieren. Studien zur mehrfachen Benachteiligung von Frauen: mit Migrationshintergrund haben wir bereits hier zusammengefasst.

  • Bremer, Katharina u. Jessica Schwarzer, Finanzheldinnen. Der Finanzplaner für Frauen, Grünwald: Komplett Media 2020.
  • Hintze, Constanze, Vermögensplanung und Altersvorsorge für Frauen. Finanz-Knowhow und praktische Lösungen, München: Kösel 2011.
  • Kreienkamp, Eva, Gerda Frisch u. Julia Gabrysch, Frauen und ihre Altersvorsorge. Auswirkungen der ökonomischen Emanzipation auf Finanzstatus und –verhalten von Frauen, Köln: DIA 2010.
  • Pohlmann, Isabel, Finanzplaner für Frauen. Sorgenfrei, sicher und unabhängig durch alle Lebensphasen, hg. v. Stiftung Warentest, Berlin 2018.
  • Reichelt, René u. Annika Krempel, Finanzen verstehen. 100 Infografiken zu Geldanlagen, Steuern und Versicherungen, hg. v. Stiftung Warentest, Berlin 2020.
  • Sick, Helma u. Renate Schmidt, Ein Mann ist keine Altersvorsorge. Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist, München: Kösel 2015, 3. Auflage.
  • Wegelin, Natascha, Madame Moneypenny. Wie Frauen Ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können, Hamburg: Rowohlt 2018.

Autorin

Teile diesen Beitrag:

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.